Freitag, 29. November 2013

Letzte Herbsttage...- Last autumn days ...

Der Herbst verabschiedet sich langsam und doch fallen noch die Blätter von den Bäumen oder tanzen auf den Straßen. Gestern habe ich aus dem Brennofen noch einen herbstlichen Blattanhänger und eine Menge von Perlen  geholt und somit die Gelegenheit genutzt eine Kette mit Blatt, Perlen und einem Medaillon für meine Tante zu machen.

The autumn is slowly ending, also when yet still are falling the leaves from the trees or are dancing on the streets. Yesterday I opened my small ceramic-kiln and put out (2nd burning process) an autumn leaf as well as a lot of ceramic beads. To this I created paper beads as well as a médaillon of a picture, where sits an "old" young couple at a autmn lawn and leaves. The médaillon is fixed through a suspender clip and is a present for my aunt (my aunt and uncle are on the picture). The ceramic leaf is therefore a symbol for the leaves on the lawn, as well as painted at the médaillon, and so a memory for my aunt on this time.


Das herausmodellierte Blatt (ca. 3 cm) aus roten Ton ist auf ein Medaillon (ca. 5 cm)  platziert. Die Perlen sind ebenfalls aus roten Ton. 
The modelled leaf has a size from  approx. 3 cm and is made also as médaillon (size approx. 5 cm). They are. like the beads, made out of red clay.
 

Making of:

Anders als üblich und bekannt die Blätter in den noch weichen Ton zu pressen, um die Formen von Blättern, Blüten oder Gräsern zu erhalten, habe ich das Blatt aus einem erhöhten Medaillon herausmoddelliert und gestaltet (Schrühbrand). Der altered Effekt wurde mit schwarzen Eisenoxid erzielt und durch den 2. Brand erzielt.

Unlike common to press the leaves, flowers or grasses in the soft clay - I modelled the leaf as outstanding shape. The altered art effect of the leaf I made with black iron-oxides in the 2nd burning-process.


Das Medaillon ist an einem alten Hosenträgerverschluss :) geheftet und stellt ein junges Paar auf einer weiten Wiese (meine Tante und Onkel) dar. Der Rahmen ist aus weißen Papier augeklebt und  wieder abgerissen worden sowie mit bronzefarbener Acrylfarbe gestaltet. Die Papierperlen sind lange Zeitschriftenstreifen, die aufgerollt, geklebt und lackiert worden.

The médaillon is fixed with an old suspender-clip :). The picture shows a young couple on a wide autumn lawn with leaves (my aunt and uncle 40 years ago). The frame is a strong foil - created with glued and abrupt white paper as well as designed with bronze-acryl. The paper beads are out of long magazine stripes, which were rolled, glued and vanished.


Mit der Kette aus Tonblatt auf einem Medaillon und Tonperlen nehme ich langsam Abschied vom Herbst und möchte on folgenden Herausforderungen teilnehmen:
With the chain - clay autumn leaf and médaillon (lawn with leaves) with paper and clay beads - I would like to participate on the following challenges:

- Altered Art and the Challenge #32 "Defoliation/Листопад"
- Szuflada and the Challenge in November "Leaves/Liście"
- Baffies Kreativladen und die Challenge #26 "Alles erlaubt"

---------------------

:) Ja eine Blüte konnte ich meinem Hibiskus noch abringen bevor es in den Winterschlaf geht.


Falls jemand einige Tips hat, wie man sie am Besten durch den Winter bekommt, wäre ich sehr interessiert an Euren Erfahrungen. Ich hatte bis jetzt nur den Eibisch im Garteb, der ja ohne Probleme draußen überwintern kann.


Meine späte Hibiskusblüte teile ich mit den wöchentlichem Projekt von Sabine Ganz nah dran 43/13. Also I share my late hibiscus flower of ivy with bees with Floral Friday Foto FFF106.

Dienstag, 26. November 2013

Recycelt und verpackt! - Recyklingowe i spakowane!

Für meine Freundin habe ich ihr Geburtstagsgeschenk, einen Chiffonschal, in eine selbst kreierte Schachtel verpackt :).
Na prezent urodzinowy dla mojej koleżanki zrobiłam własne pudełko.


Die Schachtel ist hauptsächlich aus recycelten Materialien entstanden, wie das Rollende eines Gewebeklebebandes, Karton eines abgelaufenen Kalenders und Acryreste, welche mit Sand gemischt wurden.
Pudełko zrobione jest w większości z matweriałów z recyklingu, jak kartonowa rolka od taśmy, karton ze starego kalendarza, i resztki farby akrylowej zmieszanej z piaskiem.
 

Die Hauptfarben der Schachtel sind weiß, beige und koralle. Die Blüten sind gekennzeichnet durch Distressen (mit 2 Pigmentstempelkissen rot/schwarz scretch) sowie Halbperlen und wurden ausgestanzt. Der Deckel der Schachtel wurde mit Graffiti und einem Netz gestaltet.
Główne kolory to: biały, beż i koral. Kwiaty wycięte i wytłoczone. Pokrywka została wykonana techniką graffitti z użyciem szablonu.


Und so hat der Schal seinen Platz gefunden. Der Verschluss ist ein zartes Bastband als Schleife.
Zamknięcie pudełka z obydwu zostało przyszyte z góry i z dołu. Pudełko okala wstążka zrobiona z łyka.


Making of:


Durch den beigen Acrylsand wirkt die Verpackung plastisch und hebt sich von anderen Materialien, wie dem aufgerauhten weiß und dem glatten korallen Papier ab.
Prezent uzyskał ciekawy plastyczny efekt poprzez beżowy piaskowany akryl, będący kontrastem dla białej powierzchni oraz gładkiego koralu.



Mit meiner runden Verpackung in weiß/beige/koralle mit Blüten und Perlen nehme ich an folgenden Herausforderungen teil:
Z okrągłym opakowaniem prezentu z bielą/beżem/koralem i kwatami z perłami biorę udział w wyzwaniach:

Hobbyhof mit der Challenge #7 "Verpackungen"
Bastelmühle mit der Challenge "Bingo" Kombination -Perlen/Distressen/Blumen
Kreativzeit mit der Challenge #9 "Etwas Rundes + Blumen"
Szuflada w wyzwaniu "Kombinacja kolorów: biały, koralowy, beżowy + przeszycie i tłoczenie "

Donnerstag, 21. November 2013

Winterliche schneebedeckte Tonglocke - Ausstellungsstück I der Kreativ- und Bastelmesse in Stuttgart

Ab heute werden zwei meiner Exponate auf der Stuttgarter Kreativ- und Bastelmesse (21.11.-24.11.2013) unter dem Thema "Origineller Christbaumschmuck" ausgestellt und somit kann ich sie Euch auch zeigen. Die Ausschreibung des Wettbewerbes verlangte Neuheiten in Art und Ausführung sowie interessante und detailiert beschriebene Techniken.
Zur Ausstellung kam als erstes hier vorgestelltes Exponat diese "Schneebedeckte Tonglocke":


Und so ist die schneebedeckte Tonglocke entstanden - Material und Making of-

.Material:

- weißer Ton
- Acrylfarben (beerenrot, weiß und metall-bronze)
- Crackle Lack
- Bast (naturfarben)

Making of:

- Aus Ton wurde in Aufbautechnik eine Glocke (Höhe ca. 9 cm) geformt, die Außenoberfläche wurde als plastischer Effekt einer Schneedecke unregelmäßig gestaltet. Auch der Gong ist aus Ton - als Perle (Größe ca. 1,2 cm) gefertigt
- Beide Teile wurden getrocknet  (ca. 10 Tage) und dann im Brennofen bei 1150 °C als Schrühstücke gebrannt.
- Etwas anders als sonst wurde keine Glasur aufgetragen sondern die Oberfläche mit Acrylfarben (wie Beerenrot  als Basis für die Glocke, weiß für den Schnee, Gong mit metallisch-bronze) und Crackle-Lack (Crackleeffekt als flockiger Schnee) gestaltet.
- Mit Bast wurde der Gong befestigt und auch eine Gongschlaufe sowie die Glockenaufhängung gestaltet.

Der Ton der Glocke ist hell und sehr freundlich :).


Mit meiner winterlichen Schneetonglocke möchte ich an der Herausforderung des Kreativen Bastelblogs und der Challenge #35 mit dem Thema "Winterzeit" teilnehmen.

Mittwoch, 13. November 2013

1000 cranes will be granted a wish ...

... nach einer alten japanischen Legende, sollen tausend gefaltete Origami-Kraniche einen Wunsch ergeben. Wie viele Kraniche ich seit meiner Kindheit gefaltet habe, weiß ich nicht genau und doch war immer auch die Hoffnung dabei einen Wunsch erfüllt zu bekommen. In der Hoffnung liegt nun auch die Angst, dass diese Legende ihre Zauberkraft verlieren könnte.
Deshalb ist meine Miniaturinstallation auch dem Thema Angst und Hoffung gewidmet, welche ich als eine kleine Welt der Gegensätze in eine Laborglas (Höhe =7,5 cm incl. Korken) gebracht habe.

... according to an old Japanese legend, thousand origami cranes will be granted a wish. I don't know exactly how much cranes I have folded since my childhood, in the hope a wish will be realized. In my hope for a granted wish was also the fear that this legend isn´t real or could lose their magic power.
This fear and hope is somehow still in my subconscious and a part of my memories. Therefore I made myself a  miniature installation with miniature cranes to discuss the theme of fear and hope. In this laboratory glass (hight with cork = 7,5 cm ) is it like in a small world of opposites under one sky.


Das Glas ist in zwei Hälften eingeteilt. Wobei die Seite der Angst den Minaturkranichen die Flügel mit Feuer gestaltet sind und so dass sie ihre Zauberkraft verloren haben. Dazu sind kleine Details wie Glasscherben und ein kaputtes Schloss arrangiert worden.
Von oben fliegen die Kraniche zwischen dem Schicksal der Angst und der Hoffnung, dass ein Wunsch erfüllt wird oder nicht erfüllt werden kann, so wie bei der kleinen Sadako Sasak war und der Wunsch nicht erfüllt wurde.

The glass is divided into two halves. One side shows the fear - with fire burned wings of the miniature cranes (cranes approx. 1,1 cm), where they lost so their magic. Further small details are to find like a broken lock and bits of broken glass. From the top are flying cranes between the fate of the fear and the hope, like at little Sadako Sasak where the hope didn´t come true.


Die Seite Hoffnung ist mit leuchtenden Steinen geschmückt und wird duch das Herz getragen. Die Miniaturkraniche sind ca. 0,8 - 1,1 cm und waren eine kleine Herausforderung, denn die Faltkanten müssen herausgearbeitet werden, wobei ich teilweise mit zwei Pinzetten geartbeitet habe. Um einen mechanisch wirkenden Miniaturkranichhimmel zu bekommen, sind die Kranich mit Nadeln in den Kork in unterschiedlichen Höhen befestigt worden.

The side of hope is decorated with shining stones and a carried heart. The miniature cranes are about 0.8 - 1.2 cm and were a small challenge, because the folding edge must be worked out, partly with two tweezers. To get this kind of mechanically miniature crane sky, the cranes were fixed in different heights with needles in the cork.


Zur Anschauung ein Größenvergleich mit einer Streichholzschachtel - die Details sind besser in den oberen Bildern erkennbar.

And to see the dimensions - I made a picture with matchbox. The details are of course better to see in the pictures above - and from both sides -Hope and Fear-.


Mit meiner Miniaturwelt aus schwebenden Kranichen zwischen Angst auf der einen Seite des Experimentglases -durch die brennenden Kraniche und dem Verlust der Kraft- und Hoffnung auf der zweiten Seite und so der Wunscherfüllung nehme ich an den Herausforderung von:
With my miniature world (hight with cork = 7,5 cm, cranes sizes 0,8 - 1,2 cm) "Fear and Hope" in a experiment glass I want take part in the challenge of:
  - Scrap Tea - Challenge "MINImization"


---------------------------

Als Live-Video [Eigenregie und -produktion von meinem Mann :)]   "Imagine" von Lojalny Tony (Cover von John Lennon's -Imagine-) wurde vor einigen Jahtren eine Gedenk-Aktion mit 1000 Kranichen durchgeführt an dem wir auch mit Kraniche gefaltet haben, die während des Konzerts von einem Turm aus mit dem Wind fliegen gelassen wurden.

Few years ago as live-video [film-direction and -production by my man :)] "Imagine" von Lojalny Tony at 1000 cranes for peace action (cover of John Lennon's song) recorded. We folded as well as a lot of friends cranes - 1000! We let them flought with the wind ...



Sonntag, 10. November 2013

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne ... es ist Martinstag :)


Dafür habe ich mir eine Laterne gebastelt, welche bei mir am Fenster auch nach dem Martinstag noch leuchten wird. Als Motiv habe ich eine Sonnenuhr ausgesucht.


Das Motiv habe ich auf Transparentpapier (nicht alle Drucker sind leider dafür geeignet) gedruckt und in die Laternenfassung eingearbeitet. In der Laterne habe ich eine Teelichtfassung eingearbeitet, damit das Teelicht fest steht.


Mit meiner Laterne nehme ich an der Herausforderung der Basteltanten Challenge # 23 "Laterne Laterne ..." teil.

-------------------------------

Gestern waren wir in Frankfurt (Oder) zum -Gedenkkonzert zur Reichsprogromnacht- sowie der Ausstellung von Yad Yashem -Wie muslimische Albaner Juden retteten-. Als Ehrengast war unter anderem der Bundespräsident Joachim Gauck eingeladen worden.

 

Die Ansprachsrede des Bundespräsidenten zum Gedenkkonzert war sehr zeitbezogen und sehr beeindruckend vorgetragen.


In dem Gedenkkonzert zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht gab es ein sehr gut gewähltes Programm mit Werken von Sergej Prokofjew (Ouvertüre über hebräische Themen op. 34b), Benjamin Yusupov (≫Nola≪ Konzert für Flöten und Streicher) sowie von Gustav Mahler (Adagio aus der 10. Sinfonie). Der Solist Matthias Ziegler bannte die Zuhörer mit seinen exotischen Bassflöten.


Und "ganz nah dran" waren wir noch bei einem kleinen Empfang mit dem Bundespräsidenten, welches ich gerne mit dem Projekt von Sabine Ganz nah dran 40/13.

Sonntag, 3. November 2013

... zum Aufwärmen - ... to warm up

Nach dem milden Temperaturen Oktober wird es nun kühler und der Herbst ist da. Es ist nun auch wieder Zeit zum Stricken und Häkeln - so habe wollig-warmes Set aus Halskragen und Handstulpen gemacht :). 
After the relative warm temperatures in October - it is getting now colder and the autumn as arrived. So it is again time for knitting and crocing - so I did and made a arm and woolly set of a collar and a pair of hand warmers :).


Die Angorawolle ist in den Nuancen hellblau-grau-bläuliches weiß gefärbt und ergibt gestrickt die zarten Verläufe.
The angora-wool is coloured in nuances light blue-grey-bluewhite and so knitted, that there are now fine gradients.

Als Verschluss für die Kragen dient eine tief dunkelblaue Glasperle (ca. 2 cm). Die Handstulpen und der Kragen sind mit Pailletten in verschiedenen hellblauen Tönen verziert worden.
The closing for the collar is a deep dark blue glass bead (approx. 2 cm). The hand cuffs and the collar are decorated with sequins in various shades of blue.


Mit meinem warmen wolligen Set aus Kragen und Handstulpen in winterblau nehme ich bei der Herausforderung von Szuflada und dem Thema "Im herbstlichen Sinn" mit der Bedingung dem Bestandteil eines Fadens teil.
With my warm woolly set of collar and hand cuffs I want to take part at the challenge #14 of Szuflada and the topic "Na jesienną chandrę" . The condition was to use somehow a string.

-----------------------

Und auch diesen Monat nehme ich wieder mit meiner Zusammenstellung der Werke des vorherigen Monats Oktober bei Ingrid und ihrer Sammlung und dem Aufruf  "Mein kreativer Monat ..." teil.


-----------------------

Trotz November - der warme September hat es möglich gemacht, dass unsere Balkontomaten immer noch blühen und sogar Tomaten tragen.


Die Früchte können auch noch im Karton nachreifen - denn sie zeigen langsam eine Färbung und keinerlei Braunfäule :).


Meine  späten Balkontomaten teile ich mit den wöchentlichem Projekt von Sabine Ganz nah dran 39/13.
Also I share my still blowing balcony-tomatoes with bees with Floral Friday Foto FFF102.