Sonntag, 6. August 2017

Raum-Zeit-Projekt 8/2017 und Johannesbeermarmelade mit Apfelminze

Es ist bereits August und Zeit für den 8. Landschaftsausschnitt für das Raum-Zeit-Projekt 2017 "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur".
 
In diesem Jahr möchte ich den Wandel der Zeit noch besser im Jahresvergleich zeigen und habe deshalb den neuen Landschaftsausschnitt des Jahres 2017 bereits im letzten Jahr 2016 für mich persönlich monatlich aufgenommen und kann diesen deswegen direkt in ihrer jahreszeitlichen Entwicklung gegenüber stellen. Das Bild vom Vorjahr wird wieder nach dem aktuellen Bild diesen Jahres gezeigt.
 
Der 8. Landschaftsausschnitt vom August, 8/2017, zeigt nur wenige Veränderungen zu dem Julibild des Vormonats. Die intensive Sonne und der regelmäßige Regen erzeugen weiterhin ein wundervar gesättigtes Grün von Wiesen und Bäumen..
 

Im Vergleich zum Vorjahr 2016 kann man Unterschiede in dem Landschaftsausschnitt von 2017 an der Verteilung und Fülle des Grün der Wiesen am Besten erkennen, wobei der Ausschnitt im Vorjahr etwas links verschoben aufgenommen wurde ;).

:)
------------------------------
Wir haben viele Obstbäumchen und -sträucher, wie Johannesbeere (rot/schwarz), Stachelbeere, Himbeere oder auch Brombere. Die Früchte der roten Johannesbeere sind reif :) - somit habe ich ein neues Rezept ausprobiert: "Johannesbeermarmelade mit Apfelminze"


Zutaten aus dem Garten:

1 kg rote Johannesbeeren
4-5 Stiele Apfelminze

und zusätzlich Gelierzucker 2:1


Rezept:

Nachdem die Johannesbeeren geputzt und gewaschen sind, werden sie 3 Stunden mit der Apfelminze und dem Gelierzucker eingelegt, so dass sich der Fruchteigensaft bilden kann. Dann geht es schnell - die Johannesbeeren mit Apfelminze und dem Gelierzuckeraufkochen und ca. 4 min. kochen, abfüllen, gut verschließen, kopfüber erkalten lassen! und beschriften - fertig :)!


:)

Kommentare:

  1. Viel grüner schaut es in diesem Jahr aus, aber kein Wunder auch bei dem Regen. Den würde unsere Natur hier sehr brauchen, und ab heute auch wieder Calima angesagt darf ich dann wohl zwei Mal raus und giessen....zumindest die Blühpflanzen.

    Herrrlich wenn man soviele Beeren im Garten hat, einfach lecker und ich würde am liebsten reingreifen und naschen^^

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Das schmeckt bestimmt sehr fein mit Apfelminze.Eine tolle Kombination ist das sicher. Marmelade selber machen ist doch einfach toll.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Leeeecker.. Johannisbeeren mit Minze habe ich auch gerade mal kalt gerührt... tolle Kombination!!!
    Danke fürs teilen.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ich meine, im Vorjahr wäre das Grün weitflächiger verteilt als in diesem Jahr, liebe Senna. Natürlich sind auch immer die Lichtverhältnisse anders. Da kann das auch täuschen.
    Herbstliche Spuren sind kaum zu entdecken, aber im nächsten Monat wird das wahrscheinlich schon etwas anders aussehen.

    Hmmmm, lecker hört sich deine neue Komposition aus Johannisbeeren mit Apfelminze an und schmeckt bestimmt auch umwerfend. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna